3ab2ae7f 31ed 46b1 9001 084e28b0ec6d?ixlib=rb 0.3

Brand New Revolution

by Gus G

Published 2015, Duration 3:23

Gus G

3ab2ae7f 31ed 46b1 9001 084e28b0ec6d?ixlib=rb 0.3

Gus G. alias Kostas Karamitroudis (* 12. September 1980 in Thessaloniki) ist ein griechischer Heavy-Metal-Gitarrist. Er spielt in seiner Band Firewind und für Ozzy Osbourne. Außerdem war er für Mystic Prophecy, Nightrage, Arch Enemy und Dream Evil tätig. Gus G. begann das Gitarrespielen mit zehn Jahren. Frühe Einflüsse waren Peter Frampton und Al Di Meola. Mit 18 Jahren verließ Gus G. Griechenland, um sich am Berklee College of Music einzuschreiben. Diese Ausbildung brach er nach wenigen Wochen ab und begann, sich einen Namen als Metal-Gitarrist zu machen. Besonders der Kontakt mit Joe Stump, den er in Berklee kennengelernt hatte, brachte ihn musikalisch voran. 2005 ersetzte er zeitweise Christopher Amott bei Arch Enemy, spielte beim Ozzfest und auch auf dem Album Doomsday Machine, beim Stück Taking Back My Soul. 2009 wurde er Nachfolger von Zakk Wylde in Ozzy Osbournes Band und spielte 2010 auf Osbournes Album Scream. Mit Firewind veröffentlichte er sieben reguläre Alben, darunter 2012 Few Against Many. Am 17. März 2014 erschien I Am The Fire, sein erstes Soloalbum. Darauf sind Mats Léven (Gesang, Candlemass), Jeff Scott Soto (Gesang, Trans-Siberian Orchestra, Ex-Axel Rudi Pell), Michael Starr (Gesang, Steel Panther), Tom S. Englund (Gesang, Evergrey), Alexia Rodriguez (Gesang, Eyes Set to Kill), Jacob Bunton (Gesang, Adler), Joey "Chicago" Walser (Gesang, Devour The Day), Blake Allison (Gesang, Devour The Day), Billy Sheehan (Bass, Mr. Big, The Winery Dogs), David Ellefson (Bass, Megadeth), Marty O'Brien (Bass, Lita Ford), Daniel Erlandsson (Schlagzeug, Arch Enemy) und Jeff Friedl (Schlagzeug, A Perfect Circle) zu hören. Im July 2015 folgte daraufhin das zweite Album "Brand New Revolution".

View profile of Gus G