E4f8066b 5494 43e9 b83e 534c595a62d1?ixlib=rb 0.3

receive (videoclip album version)

von Alanis Morissette

Veröffentlicht 2013, Dauer 4:25

Alanis Morissette

E4f8066b 5494 43e9 b83e 534c595a62d1?ixlib=rb 0.3 2 weitere Videos auf tape.tv

Alanis Morrissette: Songwriterin, Schauspielerin und Gott Alanis Morrissette ist Gott – das ist keine Behauptung irgendeines fanatischen Anhängers der kanadischen Sängerin und Songwriterin, sondern schlicht und einfach eine Feststellung. Wobei man diese Feststellung vielleicht noch insofern konkretisieren sollte, dass sie Gott nur in den Kevin-Smith-Filmen „Dogma“ und „Jay and Silent Bob strike back“ ist, aber immerhin zeigt das, wie hoch Alanis Morrissettes Ansehen bei diesem Regisseur ist! Im Vorprogramm von „Vanilla Ice“ Aber hauptberuflich ist Alanis Morrissette, eigentlich Alanis Nadine Morrissette, ja immer noch Musikerin – allerdings startete ihre Karriere im Fernsehen; und zwar im Kinderfernsehen bei „You can't do that on Television“. Was allerdings nur wenige wissen: Alanis Morrissette hatte vor ihrem großen Durchbruch mit dem Album „Jagged Little Pill“ in den Jahren 1991 und 1992 bereits zwei Alben in ihrer Heimat veröffentlicht. Dancepop, Balladen … und sie trat seinerzeit sogar als Opening act für „Vanilla Ice“ auf! „Jagged little Pill“ räumt ab, was abzuräumen ist Aber egal. Schauspieler behaupten bei so etwas immer, sie „seien jung gewesen“ und „hätten das Geld gebraucht“ - Alanis Morrissette spielt zwar eigentlich keinerlei Songs mehr von ihren ersten beiden Platten auf Konzerten, aber verschweigt sie dennoch nicht. Und dann kam 1995 „Jagged little Pill“, produziert von Producer Glenn Ballard und bildete den Startschuss für die kommenden starken Frauen des Rock und Pop wie Shakira, Tracy Bonham oder Pink. Vorab erschien die Single „You oughta know“, die von KROQ-FM in Heavy Roation gespielt wurde, das Video, das eine zornige junge Frau zeigt, die ihrem Ex die Krätze an den Hals wünscht, rotierte auch bei MTV von früh bis spät und Madonnas Label „Maverick“, das Alanis Morrissette unter Vertrag hatte, konnte sich in der Folgezeit über 33 Millionen verkaufte Exemplare weltweit freuen, 6 Singles rockten die Charts und auf den Grammy Awards 1996 sackte sie gleich vier der begehrten Trophäen ein. „Sex and the City“ und Buddhismus Nach einem intensiven Indien-Trip sowie Zusammenarbeiten mit Ringo Starr und der Dave Matthews Band erschien der Zweitling, mit dessen Video zur ersten Single Alanis Morrissette für einen Skandal im prüden Amerika sorgte, denn sie war dort „nackt“, wobei ihre Blöße im Video eindeutig „blurred“ war. Im Anschluss daran folgten noch diverse andere Alben, Auftritte sowie Cameos in bekannten Serien wie „Curb your enthusiasm“, „Sex and the City“, „Weeds“ oder „Nip/Tuck“ und im Jahre 2010 die Geburt ihres Sohns mit dem klangvollen Namen „Ever Imre“. Alanis Morrissette ist weniger wütend in ihren Liedern, was vielleicht auch daran liegt, dass sie zum Buddhismus gefunden hat, verarbeitet aber nach wie vor ihr persönliches Leben in ihren Texten.

zum Profil von Alanis Morissette

Ähnliche Künstler

Mehr laden

Ähnliche Videos

Mehr laden