Curse

Curse

Curse Curse gehört zu den Namen, die einfach fallen müssen, wenn über deutschsprachigen Rap diskutiert wird. Seit seinem Debütalbum „Feuerwasser“ (2000) kommt man an Curse nicht mehr vorbei. Seinen Künstlernamen hat Michael Sebastian in Anspielung auf seinen Geburtsnamen Kurth gewählt, der wie „Curse“ klingt, wenn man das „th“ englisch ausspricht. Curse steht – passenderweise - bei Four Music, dem Label der Fantastischen Vier, unter Vertrag.

Mehr erfahren

Followers   38

mehr laden

Ähnliche Künstler

mehr laden