Blumentopf

Blumentopf

seit ihrem track „6 meter 90“ aus dem jahre ’97, der auf ihrem debütalbum erschien und den zu der zeit herrschenden boygroup fanatismus thematisiert, bestechen die jungs von blumentopf mit deutschem sprechgesang und story-telling vom feinsten. alles begann 1992 in der bayerischen universitätsstadt freising, wo sich kung schu, holunder, specht, master p. und dj sepalot kennen lernten. fünf jahre später erscheint ihr erstes album „kein zufall“ auf dem label four music. die beats sind oldschool-lastig und wurden mit samples aus verschiedenen musikrichtungen wie funk, jazz und soul versehen. das ganze gepaart mit den ehrlichen und freizügen reimen der vier rapper ergab ein originelles und neues konzept und wurde zur bereicherung für die deutsche hiphoplandschaft. im laufe der zeit entwickeln die jungs ihren sound weiter. so sind auf dem vierten album „gern geschehen“ (2003) und auch dem fünften album „wir“ (2010) sehr ungewöhnliche ideen zu finden. skateboardgeräusche dienen als grundlage für den beat von „die bretter“ und kräftige synthie-beats und filmmusik samples, aus denen der track „jeder zweite linkt dich“ zusammengebaut wurde, kommen zum einsatz. die band hat sich unter anderem auch in dem spielen verschiedener instrumente versucht und will dies auch weiterhin ausbauen. 2006 erreichten sie mit ihrer single „horst“ erstmalig eine platzierung in den top 100 der deutschen single charts. beim bundesvision song contest 2010 erreicht der topf für sein land bayern den vierten platz. steckbrief: bandname: blumentopf gründungsbesetzung: cajus heinzmann, bernhard wunderlich, florian schuster, roger manglus, sebastian weiss genre: hiphop, rap land: deutschland weitere videos auf tape.tv: blumentopf - 6 meter 90, blumentopf - so lala, blumentopf - fensterplatz wichtige alben: kein zufall (1997), großes kino (1999), gern geschehen (2003), wir (2010)

Mehr erfahren

Followers   57

mehr laden

Ähnliche Künstler