Abba

Abba

Wenngleich die große Zeit des Pop-Quartetts Abba schon viele Jahre zurückliegt, so haben die vier Schweden doch die Musiklandschaft bis heute nachhaltig geprägt und dürfen daher als eine der erfolgreichsten Gruppen überhaupt bezeichnet werden. /r /r Die Band Abba bestand bereits seit 1972, aber ihr rasanter Aufstieg begann, nachdem die Vier im Jahre 1974 mit „Waterloo“ den Eurovision Song Contest für sich entscheiden konnten. Von da an eroberten Agnetha Fältskog, Anni-Frid „Frida“ Lyngstad sowie die beiden kreativen Köpfe Benny Andersson und Björn Ulvaeus unaufhaltsam die nationalen und internationalen Charts mit regelmäßiger Zuverlässigkeit. Der Rest ist Pop-Geschichte, denn mit mehr als 140-Top-Ten-Hits weltweit, acht LPs, vier „Best Of“-Alben, 375 Millionen verkaufter Tonträger und einem Spielfilm (1977) haben Abba Maßstäbe gesetzt, die bis heute nichts von ihrer Gültigkeit eingebüßt haben. /r /r Auf dem Höhepunkt des kreativen Schaffens von Abba Ende der 70er / Anfang der 80er Jahre konnten die Schweden vom Start des Musiksenders „MTV“ profitieren, der die Abba mit ihren Musikvideos zusätzlich bekannt machte. Auch eine optische Thematisierung ihrer Alben (z.B. bei „Super Trouper“ mit einer Zirkusmanege) verhalf den Musikvideos von Abba zu einprägsamer Popularität. /r /r Aufgrund von Meinungsverschiedenheiten trennte sich Abba Ende 1982 und selbst eine Gage von 1 Milliarde US-Dollar für ein gemeinsame Welttournee haben die 4 ausgeschlagen.

Mehr erfahren

Followers   10

Ähnliche Künstler

mehr laden